KOMMENDE AUSSTELLUNG

Sol Calero

07. Mai bis 24. September 2017

Für Sol Calero (*1982 in Caracas, Venezuela), die nach ihrer Kindheit in Venezuela und ihrem Studium in Spanien und England vor wenigen Jahren nach Berlin kam, ist die Beschäftigung mit Geschichte und Kulturgeschichte ein essentieller Teil ihrer Arbeit.

Wie funktioniert kulturelle Repräsentation und Aneignung, insbesondere zwischen Europa und Lateinamerika? Was wird der jeweils anderen Kultur zugeschrieben? Und was hat das für Auswirkungen – auf Kunst und Gesellschaft?

Sehr spielerisch und mit großer, durchaus augenzwinkernder Liebe zur karibischen Farbigkeit und Musterbegeisterung bringt Calero einen mit ihren Gemälden, Skulpturen und Installationen zum Nachdenken über Klischees, Zuschreibungen, Vorurteile, über Geschlechterrollen und Migration. Wie sie selbst sagt ist sie „politisch, ohne explizit politisch zu sein“.


Abb.: Sol Calero, Casa de Cambio, 2016. Art Basel Statements, Basel. Installationsansicht. Courtesy Laura Bartlett Gallery, London. Foto: Andrea Rossetti

mehr Infos

Vladimír Houdek

07. Mai bis 24. September 2017

Vladimír Houdek (*1984 in Nové Mèsto, Tschechien) arbeitet sowohl in seinen Gemälden als auch in seinen Collagen und Filmen mit dem Prinzip der Überlagerung. Geometrische Körper scheinen im Raum zu schweben, ihr Hell-Dunkel, der Glanz und die Schatten erinnern an blankpoliertes Metall oder Computergrafiken.

Die Kompositionen in Houdeks Werken werden von geometrischen Formenprinzipien bestimmt und verbinden eine zeitgenössiche Ästhetik, die unserer visuellen Alltagserfahrung entspricht, mit historischen Vorläufern wie dem Konstruktivismus und Dada.


Abb.: Blick in Vladimír Houdeks Atelier

mehr Infos